Consulcup 2017 Gesamtwertung

Andreas Posch vom RC-Grafenbach erreicht im Consul Cup 2017 den hervorragenden 2. Gesamtrang.

 

Wir gratulieren recht herzlich!

 


ÖM Kriterium Frauen Elite / Juniorinnen und ÖRV Cup Finale, 30.9.2017

26. Peter Dittrich Gedenkrennen-Lagerhaus Korneuburg Grand Prix

Bei herrlichem Herbstwetter jedoch viel Wind galt es für die Frauen den 1.6 km langen traditionellen Rundkurs 21 mal zu bewältigen, wobei jede dritte Runde Wertungspunkte zu holen waren.

Siegerin mit einem Schnitt von 40,21km/h wurde die Oberösterreicherin Martina Ritter vor Hannah Gruber-Stadler und Katrin Schweinberger. Martina Ritter gelang ein sensationeller Rekord: sie wurde vierfache Staatsmeisterin 2017 (Einzel, Straße, Berg und Kriterium)

Unsere Dagmar belegte den 18. Platz


Dagmar 2017 erfolgreich an Triathlons für den RC Grafenbach am Start

Supertri in Königsdorf am 9. September 2017:

Mit viel Sonne fand die 4. Ausgabe dieses Triathlons statt. Hier startete Dagmar beim Fun-Triathlon über eine Distanz von 300m/20km/5km.

Endzeit 1:20:04, W45-49 Kl-Rg 1, Gesamt Rg. 6 Damen.

 

Eine tolle Veranstaltung, die hoffentlich nicht dem österreichischen Behörden-Dschungel und seinen Auflagen zum Opfer fällt!

 

Kraigersee Triathlon im Rahmen des Kärntner Triathlon Cups  am 2. September 2017:

Dieser fand bei kühleren Temperaturen statt. Die Radstrecke führte über einen steileren Anstieg, der dreimal gefahren werden musste. Für alle Einzelstarter gab es eine zusätzliche Bergwertung. Am Anfang und Ende ein berüchtigter Anstieg. Hier erreichte Dagmar die drittschnellste Zeit am Rad bei den Damen/Elite. Die hügelige Laufstrecke im stark besetzten Bewerb verlangte von den Athleten ebenfalls noch einmal alles ab.

Kraigersee Sprint Triathlon 750m/20km/5km,

 

Endzeit 1:28:03, W45-49 Kl-Rg 2, Gesamt Rg. 12 Damen.

 

Südsteiermark-Triathlon am Planksee am 26. August 2017:

Herrliches Sommerwetter gab's (des einen Freud, des anderen Leid).

Hier startete sie über die Sprintdistanz  750 m schwimmen / 21 km Rad / 5km Lauf

Endzeit von 1:28:07, W45-49 Kl-Rg 3, Gesamt Rg. 11 Damen.

 

Alle samt super Ergebnisse, herzliche Gratulation!

Österreichische Rekorde über 750m und 1000m U13 Bahn für Nicolas

Nicolas konnte bei den ÖRV Nachwuchstests, welche im Rahmen der Österreichische Meisterschaften Bahn abgehalten wurden 2 Bahn Rekorde U13 aufstellen. 

750m ZF in 1:01,02 und 1000m ZF in 1:22,241 sind die neuen U13 Rekorde von Nicolas aufgestellt.

Weiters konnte Nicolas das Nachwuchs-Omnium U13 für sich entscheiden. Dieser Wettbewerb wurde gemeinsam mit U15 und U17 gestartet. Im Sog der U17 fuhr Nicolas durchaus aktiv im Feld mit.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Martin Granadia

2 x Silber für Gerfried bei den ÖM Bahn

3:39,40  (49,20 km/n Schnitt) lautet die Zeit von Gerfried bei der ÖM EV 3000m im FD Stadion in Wien. Geschlagen nur vom mehrfachen Weltmeister im Inline Skaten und international erfolgreichen Speedskater Mathieu Grandgirad. 

 

Im Temporennen konnte sich Gerfried zur Hälfte des Rennens absetzen und hielt Solo der Jagd des Feldes bis Rennende stand. Ein Punkt entschied am Ende über Gold und Silber zugunsten des starken Wolfgang Steinbach.

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Martin Granadia

VICC Race Days/ ghisallo Cup

Dagmar konnte sich in der Gesamtwertung den 9. Platz sichern.

Gefahren wurden insgesamt 6 Rennen. Details siehe unten.

Nicolas gewinnt das Weiße Trikot der Kids Tour Berlin

3 Tage, 4 Etappen (1 EZF; 1 Team ZF; 2 Straßenrennen). Eine perfekte Organisation macht dieses Rennen im Umland von Berlin zu einem der wichtigsten U13 und U15 Rennen in Europa.112 Starter in der U13 aus allen wichtigen Radsportländern nahmen die diesjährige 25. Internationale Kids Tour in Berlin in Angriff.

 

Nicolas startete als Gastfahrer im 4er Team der U13 der Radsportvereinigung BMC Mittelfranken unter der sportlichen Leitung von Bodo Schwager. Ohne Bodo wäre die Teilnahme von Nicolas nicht möglich gewesen, besten Dank für die super nette Aufnahme im Team, die professionelle Betreuung und die großzügige Ausstattung mit Equipment.

 

Zu Beginn legte Nicolas im 10 km EZF eine Talentprobe ab. Platz 4 von 112 Teilnehmern, nur 30 Sekunden hinter dem Sieger aus den Niederlanden. Damit war Nicolas auch der schnellste Erstjährige übernahm somit das weiße Trikot für den besten Nachwuchsfahrer U13.

 

Im 4er Mannschaftszeitfahren, zusammen mit der starken Triathletin Lena, dem Sprinter Max und dem Berliner Luca bot die BMC Mittelfranken Mannschaft eine solide Leistung. Dank dieser Teamleistung konnte Nicolas das weiße Trikot auch nach dieser 2. Etappe behalten.

 

In den beiden folgenden Straßenrennen fuhr Nicolas sehr aufmerksam, bewegte sich im 112 Fahrer starken Feld immer unter den vorderen Positionen und konnte sich somit aus den vielen Stürzen heraushalten. Das Resultat war ein 21. und ein 12. Platz, jeweils zeitgleich mit dem Sieger.

 

Somit konnte Nicolas in der 3. und 4. Etappe das Führungstrikot in der Nachwuchswertung (Erstjährige) U13 erfolgreich verteidigen. Weißes Trikot für Nicolas (wie Simon Yates bei der Tour de France). Den Grundstein hat Nicolas im wirklich starken Einzelzeitfahren gelegt.

 

Die Kids Tour war eine tolle Erfahrung in sportlicher Hinsicht aber auch vor allem weil Nicolas mit dem Team Mittelfranken tolle Sportler, Betreuer und Eltern kennengelernt hat. 

Dagmar beim Triathlon

Am 20. August 2017, fand der Thermen-Triathlon in Fürstenfeld statt. Bei milden Temperaturen und perfektem Triathlon Wetter gingen zahlreiche Athleten an den Start.

 

Auf der Sprint Distanz 400 m Schwimmen, 25 km Radfahren und 5 km Laufen startete unsere DAGMAR, für den RC Grafenbach. Von insgesamt 51 startenden Damen erreichte sie den tollen 7. Gesamtrang, und mit einer Endzeit von 1 Stunden und 15 Minuten das Ziel.

Gratulation!

Dagmar war fleißig, während wir unseren Sommerurlaub genossen haben:

VICC Race Days/ ghisallo Cup , die jahrelang bekannte Rennserie im Cyclodrom auf der Wiener Donauinsel läuft dieses Jahr unter der tollen Organisation des Vienna International Cycling Club. Das Motto neben den attraktiven Rennen heißt: Kaffee, Kulinarik und Bike.

 

Das Cyclodrom bietet mit dem 1 Kilometer langen Rundkurs spannende Rennen, wobei es bei jeder dritten Runde um Sprintpunkte geht. Die Hauptbewerbe werden für Jugend U13 - U17 und jene für Frauen und Männer in diversen Altersklassen abgehalten.

 

DAGMAR hat am 13. Juli den Gesamtrang 9 über 18 Rdn / Schnitt 34,8 km/h

                             20. Juli den Gesamtrang 8 über 18 Rdn / Schnitt 36,1 km/h 

      22. August den Gesamtrang 9 über 18 Rdn / Schnitt 37 km/h

      27. August den Gesamtrang 5 über 24 Rdn / Schnitt 34,2 km/h  erreicht.

 

Darüber hinaus ist Dagmar im Zuge der Weltradsportwoche Hartberg noch bei folgenden Rennen erfolgreich gestartet:

Bergsprint - Ringstraßen Race,  am 12. August 2017, Länge 5,5 km / 232hm

                         Frauen 2,  Platz 4

Straßenrennen Pöllauberg am 13. August 2017, 47,2 km / 820 hm max. Steigung 16%

                         Frauen 2, Platz 4

Kriterium Stadtwerke Hartberg 15. August 2017, 23,7 km / Schnitt 40,62 km/h

Frauen 2, Platz 4

Nicolas ist Österreichischer Meister im Einzelzeitfahren  in der Klasse U13  2017

Bei den österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren konnte Nicolas seinen Titel in der Kategorie U13 erfolgreich verteidigen. War es im Vorjahr in Knittelfeld noch ein Überraschungssieg, so war es heuer ein doch klarer Favoritensieg. Nicolas hat alles richtig gemacht und den Sieg sicher nach Hause gebracht.

Sieg für Nicolas Eder bei der traditionsreichen 20. Internationalen Südpfalztour – am Ende war der Kleinste der Größte

Ein internationales Starterfeld, ein hügeliger Kurs und starker Seitenwind gepaart mit extrem heißen Temperaturen waren die spannenden Zutaten für die heurige 20. Ausgabe dieses dreitägigen Etappenrennens  im französisch-deutschen Grenzgebiet.

 

Nicolas stellte sich zusammen mit einer großen Anzahl von Startern aus Deutschland, Frankreich, Ungarn, Belgien, Österreich und Holland dieser Herausforderung in der Klasse U13.

 

Mit einem Sieg auf der ersten Etappe, einem Einzelzeitfahren, sicherte sich Nicolas gleich das gelbe Führungstrikot.

 

Das Straßenrennen der 2. Etappe endete mit einem 2. Platz von Nicolas, knapp geschlagen vom deutschen Seriensieger der Saison 2017 Justin Bellinger, welcher sich nach dem 2. Platz im Einzelzeitfahren als der schärfste Konkurrent von Nicolas zeigte.

 

Auf der 3. Etappe, ebenfalls ein Straßenrennen, kam es zum Sprint Royal um den Tages- und Gesamt-Rundfahrtsieg zwischen Justin, heuer bereits 21-facher Saisonsieger in deutschen Rennserien und Nicolas. Justin setzte früh zum entscheidenden Zielsprint an. Auf der langen, ansteigenden Zielgeraden blieb Nicolas lange im Windschatten des starken Deutschen und setzte seine Attacke erst auf den letzten 50 m und gewann den Sprint hauchdünn.  Damit hat Nicolas auch die 3. Etappe und somit die 20. Ausgabe der internationalen Südpfalztour gewonnen.

 

 

Nicolas konnte sich damit in die Siegerliste von einem der wichtigsten Etappenrennen für Schüler in Europa eintragen.

 

Bekannten Namen wir Pascal Ackermann, Profi und Teamkollege von Peter Sagan im World Pro Tour Team Bora-Hans Grohe sowie Niklas Märkl, aktueller Junioren Vizeweltmeister von Doha, sind ehemalige Sieger dieser Rundfahrt.

2. Österreichischer Meistertitel für Dagmar

ÖM Masters Straße Radsport Strobl Classics- Statzendorf am 01.07.2017

Bei guten und angenehmen Temperaturen, aber einigem Wind starteten 7 Masters Damen über 7 Runden 52,5 km auf einem sehr selektiven Kurs um die begehrten Medaillen.

Platz 1 holte sich Dagmar und ist damit zugleich österreichische Meisterin Straße!

Sieg bei den Schul-Landesmeisterschaften

Am Dienstag, dem 20.6. standen die Schul-Landesmeisterschaften im Triathlon für Jan und Philipp am Programm. Die beiden starteten in einer Staffel mit dem Schwimmer Erik Neuberger. Erik hatte 400 Meter zu absolvieren und übergab als Zweiter zu Philipp. Nach 11 km mit dem Mountainbike kam Philipp als Erster in die Wechselzone. Danach hatte Jan eine 4 km lange Laufstrecke vor sich, die er ohne Probleme bewältigte und somit den Sieg heimlaufen konnte.

Dies war nach 2016 bereits der zweite Sieg in Folge!!!

Quelle: BORG2700.at

Die jüngste Nachwuchsklasse bei den Österreichischen Meisterschaften in Gössendorf fest in Grafenbacher Hand

Das Rennen der U13/M14 bei den österreichischen Meisterschaften Straße konnte für unseren Verein nicht besser laufen. 

 

Ein winkeliger Kurs und starker Wind sorgten für einen hektischen Rennbeginn, der leider auch einige Stürze zur Folge hatte. Selina Bader (M14) und Nicolas Eder (U13) konnten sich immer gut im vorderen Teil des Feldes behaupten. 

 

In der 2. von 4 Runden attackierte Nicolas in den Rückenwind hinein. Nicolas setzte sich auf der langen Geraden mit Rückenwind schnell vom Feld ab. Eine durch den starken Wind fordernde Alleinfahrt über die verbleibenden 2 Runden absolvierte Nicolas konstant, und feierte somit am Ende einen klaren Sieg in der Klasse U13. 

 

Selina fuhr aktiv im Hauptfeld, immer in guter Position und konnte sich im Sprint des Hauptfelds gegen alle Mädchen durchsetzen und gewann somit ihre Klasse M14. Ein toller Erfolg.

 

Auch unsere U17 Fahrer haben mit dem 13. (Philipp Hofbauer) und dem 15. Rang (Jan Bader) gute Ergebnisse eingefahren.

 

Ein Rennen, 2 österreichische Meistertitel für den RC Grafenbach!

Dagmar ist Österreichische Meisterin und NÖ-Landesmeisterin Berg

Am Samstag, dem 17. Juni 2017 fand in Kleinzell der Kollar Bergpreis statt. Hier wurden auf 6,2 km und 580 hm die österreichischen Meisterschaften Masters, und auch die Landesmeisterschaften-NÖ Berg ausgetragen. Neben zahlreichen Fahrern stellten sich auch 6 Starterinnen der Herausforderung um den Sieg bei der ÖM.

Dagmar erreichte den 1. Platz ist somit Österreichische Meisterin und Landesmeisterin NÖ!

1. Platz für Dagmar beim Radkriterium Stattersdorf

Bei bestem Wetter fanden am Sonntag in Stattersdorf die ÖM Kriterium für die Masterklassen statt. In der Kategorie Frauen welche über eine Distanz von 15 km ausgetragen wurde, holte sich Dagmar Platz 1. Leider wurden die ÖM für Frauen aufgrund der geringen Teilnehmeranzahl nicht vergeben. Dagmar zeigte jedoch in der folgenden Woche, dass sie dieses Resultat jederzeit wiederholen kann. Gratulation!

 

Auch unsere Nachwuchsfahrer machten wieder mit Stockerlplätzen auf sich aufmerksam. Nicolas Eder siegte in der U13 und Philipp Hofbauer wurde 3. in der Kategorie U17.

Sieg beim Steirerfrucht Kriterium

Klarer Sieg für Nicolas beim 1. Steirerfrucht Kriterium in Wollsdorf bei Graz. Ein gut organisiertes Rennen, das sich mehr Starter vom benachbarten Ausland bzw. den angrenzenden Bundesländern verdient hätte. 

3. Platz für Nicolas beim traditionsreichen Bahn Rennen in Brünn CZ

5 Etappen hatten die ca. 40 Starter und Starterinnen auf der 400 m langen Freiluftbetonbahn in Brünn zu absolvieren, um unter Ihnen den Gesamtsieger zu ermitteln.

 

Alle 3 Runden Sprintwertungen, d. h. jeweils 5 bzw. 7 Wertungen in jedem der 5 Rennen. Wertungen, welche über 3 Tage ziemlich anstrengend werden können und auch geworden sind.

 

Auf der 1. Etappe konnte sich Nicolas gegen die bahnerfahrene Konkurrenz aus Tschechien gut durchsetzen und diese Etappe für sich entscheiden. In der 2. Etappe zeigte die lokale Konkurrenz aus CZ auf, Nicolas konnte hier den 3. Rang erringen. Somit war Nicolas gemeinsam mit einem CZ Lokalmatador Gesamtführender nach dem ersten Tag.

 

Der 2. Tag begann mit der 3. Etappe und mit einer kleinen Enttäuschung für Nicolas. Die lokalen Fahrer fuhren taktisch versierter, teilten sich Ihre Kräfte besser ein und konnten somit die Big Points am Ende des Rennens sichern. Nicolas belegte den 4. Platz. Beim 2. Rennen des 2. Tages (4. Etappe) fuhr Nicolas mit aller Kraft und konnte sich mit seinem 2. Etappensieg wieder in eine gute Position um den Sieg in der Gesamtwertung bringen. Nicolas teilte sich die Gesamtführung mit dem Favoriten Richard aus CZ nach 4 Etappen.

 

Der 3. Tag mit der 5. und letzten Etappe sollte die Entscheidung bringen. Nicolas konnte die vorher besprochene Taktik an diesem Tag nicht umsetzen, verbrauchte schon früh im Rennen seine Kräfte, und konnte im entscheidenden Teil des Rennens in die Sprints um die Big Points nicht mehr eingreifen. 5. Platz auf der 5. Etappe und 3. Gesamtrang.

 

Abschließend ein super Wochenende, lehrreich mit starken Gegnern. Nicolas konnte gute Erfahrungen vor allem in Hinblick auf Renntaktik und deren Umsetzung sammeln. Vielen Dank auch an Jim Wafler für die wertvollen Tipps und die Betreuung.

 

Weiterer Bericht auch auf  http://www.radsportverband.at

1. Platz für Dagmar Heiling bei den NÖ LM Kriterium Trumau am 28.5.2017

Am Sonntag, dem 28. Mai 2017 wurde vom ARBÖ Radclub Trumau das traditionelle Kriterium ausgetragen. Bei herrlichem Sommerwetter, Wind und sommerlichen Temperaturen kämpften 49 lizenzierte Masterfahrer in den verschiedensten Kategorien, welche in 9 Klassen eingeteilt wurden. DAGMAR startete über eine Distanz von 16,5 km / 15 Rnd. 

NICOLAS GEWINNT TRSTENIK 2017 IN SLOVENIJA

Pokal Trstenik, ein super spannendes Rennen, welches zum Pokal Slovenija zählt. Wie in Slovenien üblich top organisiert, viele junge Starter und ein sehr fordernder Kurs a 3,3 km mit jeweils einem 3 Minuten langen Anstieg mit 40 hm pro Runde. 

     42 U13/m Starter und 12 U15/w Starterinnen nahmen das Rennen über 6 Runden auf dem fordernden Kurs auf. In der ersten Steigung, 500 m nach dem Start, attackierte der frischgebackene slowenische Meister hart in den Anstieg hinein. Nur 6 Fahrer, darunter auch Nicolas, konnten aus dem großen Feld von 54 FahrerInnen folgen.

      Der slowenische Meister wollte eine Entscheidung erzwingen, setzte mehrere Attacken und dezimierte so die Spitzengruppe auf 3 Fahrer, mit Nicolas.

     Das Trio arbeitete gut zusammen und konnte den Vorsprung auf mehrere Minuten ausbauen. Nach einer weiteren Attacke des slowenischen Meisters konnte nur mehr Nicolas folgen.

     Es kam zu einem packenden, langen  Sprint auf der stark ansteigenden Zielgeraden um den Sieg zwischen Nicolas und dem slowenischen Meister. Nicolas taktierte gut, verteidigte die 2. Position vor Beginn des Sprints. Der slowenische Meister wollte nicht mehr warten, zog den Sprint an. Nicolas blieb lange im Windschatten, attackierte erst auf den letzten 100 Metern aus dem Windschatten heraus und konnte den Zielsprint knapp für sich entscheiden.

18. Grafenbacher Radsporttage

Rennberichte und Fotos:

Samstag, 20.05.2017

Sonntag, 21.05.2017


Cuprennen Elite Frauen, Platz 1 Masters für Dagmar Heiling

Beim Kindberger Cuprennen der Elite Frauen am 6.5.2017 belegte Dagmar den 12. Gesamtplatz und den 1. Platz in der Wertung Master II.

Nicolas gewinnt das Altstadtkriterium in Rottenmann

Wieder Sieg für Nicolas beim Altstadtkriterium in Rottenmann in der Klasse U13 am 30.04.2017. Die Erste von vier Wertungen konnte er im Sprint nur knapp für sich entscheiden. Dann sprintete er aber erfolgreich weiter, und konnte die restlichen drei Wertungen mit Abstand gewinnen.

     Philipp konnte sich den 6. Platz in der Klasse U17 sichern.

Für beide war dies eine echte Kraftleistung, nach den 2 anstrengenden (aber erfolgreichen Tagen) auf der Bahn im Dusika Stadion in Wien.

 

Österreichische Meisterschaften Bahn 27.04.-29.04.2017

Vier Teilnehmer und 5 x Gold, die fantastischen Ergebnisse unserer Fahrer sprechen für sich:

 

Nicolas Eder

1. Platz Scratch, 1. Platz Einzelverfolgung, 1. Platz Zeitfahren

 

Gerfried Eder

1. Platz Zeitfahren, 2. Platz Sprint, 4. Platz Keirin

 

Sophie Adrigan

1. Platz Einzelverfolgung, 7. Platz Zeitfahren

 

Philipp Hofbauer

6. Platz Temporennen, 7. Platz Ausscheidungsrennen, 7. Platz Punkterennen,

8. Platz Keirin, 9. Platz Scratch Finale, 12. Platz Sprint, 13. Platz Einzelverfolgung,

13. Platz Zeitfahren

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Martin Granadia, siehe auch 169k.net,  ein Radblog

Sieg beim Ernst Feuchtner Gedenkrennen

1. Platz für Nicolas und Platz 10 für Philipp in Langkampfen

https://www.regionalsport.at/sportberichte/april-2017/ernst-feuchtner-gedenkrennen/

 

Schneefall bei der Anreise und Temperaturen knapp über 0 Grad. Die Wettervorschau verspricht Schneeregen zur Startzeit in Tirol – kein sonderlicher Stimmungsaufheller.

 

Vor Ort angekommen gibt es einen kleinen Lichtblick. Kein Schnee, und der Regen hat Großteils aufgehört. Nur die Temperaturen lassen noch zu wünschen übrig.

 

Elf FahrerInnen nehmen um 10 Uhr das Rennen über 3 Runden zu je 3,80 km auf. Bis zum Anstieg am Ende der ersten Runde halten sich vier Fahrer an der Spitze. Nicolas setzt sich ab und nur Rene Hummer vom veranstaltenden Verein  RC Tom Tailor Wörgl kann Nicolas folgen. In der 2. Runde bauen Nicolas und Rene den Vorsprung auf die Verfolger kontinuierlich aus. Am Ende der 2. Runde attackiert Nicolas erneut. Diesmal erfolgreich. Er kann mit einer Alleinfahrt in der 3. Runde schlussendlich einen sicheren Sieg feiern. 

Sprint Sieg für Nicolas am 8. April beim Pokal Poli in Slovenien

Auf dem komplett flachen Rundkurs in der Nähe von Ptjui (Slo) waren für die 39 Starter 12 km zu bewältigen.

   Nicolas fuhr von Beginn an sehr wachsam. Immer darauf bedacht, in den zwei Engstellen pro Runde als einer der Ersten einzufahren. Nur nicht in einen Sturz verwickelt werden, aber auf Angriffe aktiv reagieren können. Als Einzelstarter sah sich Nicolas einer Vielzahl von Attacken der starken Vereine Adria Mobil,  Perutina Ptjui und Laibach konfrontiert, konnte diesen jedoch immer gut kontern.

   Aufgrund des flachen Kurses war ein Ausreißen von Nicolas ein aussichtsloses Unterfangen. Klugerweise  sparte er sich seine Kräfte für das Ende des Rennens auf.

   Der entscheidende Zielsprint wurde von den lokalen Fahrern bereits bei der 300 m Marke begonnen. Nicolas beschleunigte gut mit dem verbleibenden Hauptfeld von ca. 10 Fahrern. Aber erst nach der 100 m Marke startete Nicolas mit seiner außerordentlichen Sprintstärke voll durch und  gewann damit den Zielsprint und somit das Rennen klar.

 

Sensationeller Saisonauftakt für den RC Grafenbach

Beim Einzelzeitfahren in Ybbs am 01.04. konnten unsere Lizenzfahrer mit großartigen Leistungen auftrumpfen. Nikolas Eder (U13) und Selina Bader (U14-Mädchen) gewannen nicht nur ihre Klassenwertungen, sie wurden darüber hinaus auch NÖ-Landesmeister. Gerfried Eder (Master I) holte sich mit dem 4. Klassenrang auch den NÖ-Vizelandesmeister. Mit dem 19. Rang wurde Jan Bader (U17) Dritter in der NÖ-Landesmeisterschaft, gefolgt von Philipp Hofbauer (U17), der als 20. durchs Ziel kam. Philipp wurde tags darauf beim legendären Kirschblütenrennen in Wels 5. bester Österreicher mit dem 10. Klassenrang bei 46 Startern.

SIEG BEI DER TROFEO CINELLI IN CZ FÜR NICOLAS

Starkes Rennen von Nicolas bei der Trofeo Cinelli in Hlohovec / CZ. Ein windanfälliger, flacher Kurs mit einer einzigen, aber bis zu 12% steilen Steigung von einer Minute Fahrzeit charakterisieren dieses Rennen.

 

Gemeinsamer Start von Jungen U13 und Mädchen U15. D.h. 51 StarterInnen nahmen das Rennen gemeinsam auf. Nicolas hielt sich während der gesamten ersten Runde unter den Top 5 des Fahrerfeldes, konnte gut die Übersicht behalten und war daher in der Lage, sich aus den zahlreichen Stürzen herauszuhalten.

 

Am Beginn der 2. Runde startete Nicolas eine harte Attacke am einzigen kurzen, jedoch steilen Hügel des Kurses und konnte das verbliebene Feld sprengen. Er setzte sich schließlich mit einer 5-köpfigen Führungsgruppe vom Feld ab.

 

Aus der 180-Grad Zielkurve kam Nicolas mit guter Geschwindigkeit heraus und konnte sich im leicht ansteigenden Zielsprint klar durchsetzen.

Renn- und Klassensieg für Nicolas.

 

Ein super organisiertes Rennen mit großen Starterfeldern in allen Nachwuchskategorien, Amateure, Masters und Elite.

Bahn-O-Rama Erfolge von Nikolas

 

#2

#3

#3

#4

#4

#5

#6

Datum

18.11.2016

16.12.2016

16.12.2016

20.01.2017

20.01.2017

24.02.2017

03.03.2017

Rennen

Temporennen

Temporennen

Punkterennen

Scratch Race

Punkterennen

Punkterennen

Scratch Race

Teilnehmer

11

10

10

15

16

14

14

Wertung

1. Platz

2. Platz

4. Platz

1. Platz

2. Platz

3. Platz

1. Platz



Nicolas auf der Bahn erfolgreich - Sieg beim Scratch Rennen im Ferry Dusika Stadion am 20.1.2017

Nicolas Eder konnte das Scratch Rennen U13 und U15 Erstjährige am 20.1.2017 im Rahmen der Bahn-O-Rama Rennserie im Ferry Dusika Stadion gewinnen.

 

Das Rennen war mit Startern aus Projestov, Bratislava und Prag sehr gut besetzt. Vor allem die Fahrer von Dukla Praha setzten Attacken in Serie, welche Nicolas beständig neutralisierte. Seinerseits attackierte Nicolas mehrfach, aber auch diese Angriffe wurden durch die gute Vereinsarbeit von Dukla Praha abgewehrt. In der letzten Runde griff Nicolas abermals an und setzte sich in einem langen Sprint gegen alle Mitkonkurrenten durch.

 

Im anschließenden Punkterennen belegte Nicolas hinter seinem Freund Raphael Kokas den 2. Platz. Nach dem Gewinn der Wertungen 1 war bei Nicolas kurz die Luft draußen und er verpasste die 2. Wertung. Bei der 3. und 4. Wertung war Nicolas wieder zur Stelle.

Welcome back

Nach seiner verletzungsbedingten Zwangspause startet Karl Langegger nun wieder für den RC Grafenbach. Nach seinem Sieg in der AK 50+ beim 4. Gfieder Bergsprint (von St. Johann über Sieding auf die Gfiederwarte,) konnte sich Karl beim Starbike-Cyclocross #2 auf der Donauinsel mit einer guten Leistung den 8. Platz sichern. Wir sehen gespannt auf die kommende Saison.

NÖ-Nachwuchscup

Am Freitag hat der LRV NÖ den Nachwuchs  geehrt!

Philipp Hofbauer durfte seinen Preis für den 1. Platz im NÖ-Nachwuchscup 2016 U15 in Empfang nehmen. Es wurden die ausgezeichneten Leistungen der jungen Sportler in allen Klassen des MTBs und der Straße gewürdigt. Der RC Grafenbach gratuliert allen Preisträgern herzlich, und freut sich über zwei erste Plätze Straße (U15 und U13).